Tränendes Herz

Tränendes Herzdieser Juni gibt alles. Ich wandere durch den Garten und nenne die Blumen beim Namen. Das „Tränende Herz“ zum Beispiel. Welches bei mir in Pflege ist und von dem ich die Samen stibitze.oder das Tausendschönchen mit seinem Duft. Und aus dem Wald habe ich Mädesüß mitgebrachtDie kleine rote Schönheit habe ich aus einem kleinen Trieb, den mir eine Freundin schenkte, selber gezogen, worauf ich ein wenig stolz bin.Der alte Gartenstuhl mit dem Vogelbrunnen verfällt. So ist das eben. 

Advertisements

10 Gedanken zu “Tränendes Herz

  1. Liebe Gerda, ich kann die Bilder nur so einfügen. In der Leiste unter Titel ist ganz links ein Pluszeichen in Klammern, das klicke ich an, dann erscheinen die Fotos. Ich klicke das Jeweilige an, dann auf fertig und schon ist es eingefügt. Hm, mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Der Garten ist wirklich eine Freude. Eben war ich noch draußen und habe die Gartenstühle ins Häuschen gebracht, als ich jenseits des Zaunes (es liegt direkt Waldrand) ein Geschnaufe und Gegrunze hörte und dann sah ich auch schon eine Horde Wildschweine. Sehr beeindruckend. Ich war froh, dass eine dichte Brombeerwand und ein Zaun uns trennten. 😥 Schlaf schön, Kali nichta (ich weis, so schreibt man es nicht) Marie

    Gefällt mir

  2. Ja, der Stuhl darf in Würde verfallen. Ich liebe so etwas. Und Das Mädesüß mag ich auch sehr. Es duftet nach Honig und man kann es auch essen. Sozusagen zum Fressen gern. Kommt aber nicht in Frage. Bei mir darf alles altern😚 Liebe Grüße, Marie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s