Etwas bleibt

Etwas bleibtEs stimmt nicht, das alles vergeht. Es sind die Übergänge, die uns die Vergänglichkeit bewusst machen. Ein Blatt, das verdorrt, eins wird mit dem Weg, auf dem es liegt. Blütenrispen, Samenkapseln….Knochen ….und dann kommt der Umwandlungsprozess. Nicht immer sichtbar für unsere Augen. Es spielt sich auf einer anderen Ebene ab.

Als meine Nichte vor nunmehr einer Woche ging , wollte ich es nicht glauben, die Nachricht einfach verweigern. Aber sie kommt nicht mehr. Ihre Schwestern haben die Todesanzeige mit diesem schönen Text von Trude Herr versehen:

„Wenn man Abschied nimmt

Geht nach unbestimmt

Mit dem Wind wie Blätter wehn.

Niemals geht man so ganz

Irgendetwas von mir bleibt hier

Es hat seinen Platz immer bei dir

Ich verspreche hier

Bin zurück bei dir

Wenn der Wind von Süden weht“

Als ich meiner Nichte neulich aus Maria Laach diesen Engel schicktekonnte ich nicht ahnen, das er sie gleich mitnimmt. Was bleibt ist ein kleiner Engel to go (wie sie es nannte), den sie mir vor Jahren schenkte.

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “Etwas bleibt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s