Über Mmandarin

Hallo Welt,    am 18. Juni 2015

ich bin die Marie, Jahrgang 1952 und seit Neuestem Rentnerin. Ich wohne im rechtsrheinischen Köln-Dellbrück, in meinem früheren Leben war ich Schneiderin und Krankenschwester. Was ich mag und was mir wichtig ist: mich bewegen, im tatsächlichen und übertragenem Sinne. Mehr nach vorne, als nach hinten schauen. Malen, Schnippeln (Scherenschnitt), Gärtnern, Bild hauen, Lesen (ganz wichtig) Schreiben, Singen Wandern (gerne auch allein) Strandgut sammeln, mich treiben lassen. Hinschauen was geschieht, nicht Wegschauen wenn erforderlich. Mich Einmischen, mich raus halten ….. Mich freuen, mich ärgern, lachen, weinen, trauern ….. das Leben nehmen, wie es kommt, es bunter machen, wenn möglich …… und nun auch bloggen.

IMG_0176

49 Gedanken zu “Über Mmandarin

    1. Liebe Wildgans, freue mich, dass du in meinen Blog geflattert bist. Ich lausche schon länger mit Genuß deinem Geschnatter. ……Spaß beiseite, deine Blögge bewegen mich und das es jetzt auch noch andere Berührungspunkte gibt freut mich umso mehr. Dir einen schönen Abend. Marie

      Gefällt mir

  1. Liebe Marie! Das ist ja eine echte Überraschung, zu sehen, was du so machst! Bin zutiefst beeindruckt! Bei den Gedanken bei Udo wusste ich sofort, dass ich richtig bin. Seltsamerweise erinnere ich mich auch noch genau an ihn… Mama nicht. 🙂 Kompliment zu deiner Schaffenskraft! Ich war sicher nicht das letzte Mal hier. Viele liebe Grüße aus deiner alten Heimat, Daniela

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Marion, vielen Dank. Ich fühle mich geehrt, aber das ist nichts für mich. Ich versuche seit geraumer Zeit, meine Aktivitäten im Netz zurückzuschrauben. Weniger, das ist mein Ziel. Und das was ich mache eben ganz und bewusst machen. Das ist schon nicht immer einfach. Aber, wie gesagt, ich freue mich, dass du an mich gedacht hast. Liebe Grüße, Marie

    Gefällt mir

  3. Nach dem Besuch der kleinen aber feinen Ausstellung in der Flora mit den wunderbaren Objekten aus Papier, die mich absolut fasziniert haben, besuche ich nun Ihre Website und auch diese strahlt eine außergewöhnliche Atmosphäre aus. Bilder, Gedanken, Gefühle und andere Blickwinkel nehmen einen gefangen und inspirieren.
    Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Liebe und weiterhin viel Freude und Erfüllung, bei allem was das Leben bereithält. Liebe Grüße, Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Ganz lieben Dank, auch wenn ich nicht weiß, welches Gesicht sich hinter dem Text verbirgt, so kommt doch soviel Wärme herüber und ich kann nur Danke sagen. Ich blicke dankbar zurück auf wunderbare Tage. Liebe Petra, danke für deinen Kommentar. Maria

      Gefällt mir

  4. Die Lady hat was Erfrischendes in ihrer Farbgebung…….,
    und zaubert mir bei dieser unglaublichen Hitze ein Lächeln ins Gesicht. Kommen Sie gut durch diese heißen Tage, liebe Fr. Bruske-Schmachtenberg!!!
    Liebe Grüße aus dem Kölner Süden von Petra, die immer mal wieder spinxt, was es hier so Neues gibt:-)

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo Petra, es freut mich, dass du meinen Blog besuchst. Ich nehme an, auch die Südstadt stöhnt unter der Hitze. Gottlob wohne ich am Wald in Köln Dellbrück, da kühlt es wenigstens nachts etwas ab. Aber da müssen wir durch. Herzliche Grüße von Maria

    Gefällt mir

  6. Hallo Maria, ja das schwindende Grün in der Stadt wird immer mehr zum Problem. Die vielen Bäume, die auf der Bonner Str. bereits gefällt wurden und die, die auf der Schönhauser Str. noch zur Disposition stehen, das schmälert die Lebensqualität immer mehr. Nicht zu reden von den armen Vögeln und Insekten…..
    Wir versuchen wenigstens auf Balkon und in unsrerem kleinen Garten dem entgegenzuwirken. Manchmal könnte man verzweifeln.
    Schön, dass Du es in der Nähe des Waldes so schön hast!
    Seitdem mein Mann und ich in der kleinen Ausstellung in der Flora Deine feinen Kunstwerke bestaunt haben, lassen sie mich nicht mehr los. Umso schöner hier von Dir zu lesen und zu bestaunen. Liebe Grüße, Petra

    Gefällt mir

    1. Oh, wir haben uns also gesehen. Schade, dass ich kein Gesicht dazu habe. Es freut mich, das meine Scherenschnitte so nachhaltig in Erinnerung sind. Ich vermute, das du eine Visitenkarte von mir mitgenommen hast. Gerne kannst du mich auch 8n meinem Atelier besuchen. So, und nun schicken wir mal die Botschaft mit der Bitte nach Abkühlung und Regen in den Kosmos. Liebe Grüße von der Schäl Sick, Maria

      Gefällt mir

  7. Ja genau, Deine Visitenkarte. Die finde ich so schön, dass sie auf einem kleinen Ständer in meinem Bücherregal steht.
    Das Angebot, Dich einmal in Deinem Atelier zu besuchen, werde ich gerne, in einer kühleren Jahreszeit, annehmen und Dich dann natürlich vorher kontaktieren.
    Bis dahin,wünsche ich Dir eine gute Zeit und schließe mich der Botschaft in den Kosmos an, auf dass sie Gehör finden möge.
    Herzlichst Petra

    Gefällt mir

  8. Liebe Maria, das Kleid der Schattenschwester im Wald hat mich sehr berührt. Es hat sich dort ganz selbstverständlich eingefügt. (Bei Deiner Ausstellung in der Flora habe ich es ja bereits einmal in Natura gesehen).Gut, dass Du Deinem Impuls gefolgt bist… Vielleicht spricht mich das Thema auch so an, da ich selbst meine Schwester schon in jungen Jahren verloren habe und die Traurigkeit darüber mit zunehmenden Lebensjahren intensiver wird.
    Die alten Schachteln sind richtig schöne, kleine Kostbarkeiten geworden!!! Gefallen mir richtig gut.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Adventszeit, abseits vom kommerziellen Trubel und natürlich schöne Festtage und alles Gute für das Jahr 2020!!!
    Vielleicht klappt es im neuen Jahr mal mit dem Atelierbesuch, z.Zt. spielt meine Gesundheit leider nicht so mit.
    Herzliche Grüße,
    Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Petra, vielen Dank für deine Zeilen. Es ist wohl so, das unsere Lebensthemen uns begleiten und wir sie annehmen müssen. Verdrängen lassen Sie sich nicht. Die „Alten Schachteln“ zu gestalten hat mir besonders Freude gemacht. Im nächsten Jahr bin ich wieder in der Flora, wenn du mir deine Mailanschrift verrätst, kann ich dich gerne informieren, du kannst mich dich gerne im neuen Jahr einmal besuchen. Dem Weihnachtstrubel gehe ich weitgehend aus dem Weg. Das fällt mir nicht schwer. Ich wünsche dir eine gute Zeit, komm gut ins neue Jahr. Liebe Grüße Maria

      Gefällt 1 Person

  9. Aus einem negativen Erlebnis sowas Schönes zu machen……., chapeau liebe Maria. Und das mit dem Eierlikör kann ich gut nachvollziehen. Manchmal tut das, was man sonst nicht macht oder mag, einfach gut!!!
    Deine Tasche vom Vortag wieder mal ein Hingucker.
    Danke noch für Deine Genesungswünsche, ich grüße Dich ganz lieb.
    Petra

    Gefällt mir

    1. Danke Petra, es war eine tolle Party mit mir selber (mein Mann war verreist) und ich habe auch nicht über die Stränge geschlagen. Soviel kann man auch nicht davon trinken. Ich gehe nun langsam in den Entspannungsmodus. Übermorgen tauche ich ab nach Maria Laach zur Zenmeditation. Und dann ist auch schon Weihnachten. Ich hoffe, du bist wieder gesund. Hab ein schönes Weihnachtsfest und komm gut ins neue Jahr. Maria

      Gefällt mir

  10. Danke für’s Zeigen der Seelenfenster am letzten Tag dieses Jahres. Ich schaue Sie mir morgen nochmal in aller Ruhe an, eines zieht mich sofort in seinen Bann.
    Dir ein gesundes Jahr voller Seelenfrieden, möge es für uns alle ein friedliches werden!!!
    Liebe Grüße, Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen Petra, nun ist es da, das neue Jahr. Ich wünsche dir alles Glück, das du brauchst und verkraften kannst. Bleib vor allem gesund. Für mich hält es gleich neue Herausforderungen bereit. Ich muss im März aus dem Atelier raus und suche nun was Neues. Ich bin einfach mal zuversichtlich. Die kleinen Seelenfenster haben mich, wie ich ja schon schrieb, vor allem nachts beschäftigt. Ich hoffe, das sich mein Schlafverhalten bald ändert, denn eigentlich bin ich Frühaufsteherin. Aber heute lasse ich es eher langsam angehen. Ich grüße dich Maria

      Gefällt mir

      1. Liebe Maria, dann wünsche ich Dir für Deine Ateliersuche viel Glück, auf dass Du eine adäquate neue, künstlerische Heimat findest und, dass Du zu alten Schlafgewohnheiten zurückfindest!!! Wobei die Resultate dieser Nächte doch einen schönen Zyklus darstellen. Starte gut, gesund und zuversichtlich ins Neue Jahr. Herzlichst Petra

        Gefällt mir

  11. Liebe Maria, ich wünsche Dir, dass Du bald neue Räume findest, in denen Du Dich wohlfühlst und kreativ sein kannst!!!
    Das Schwarz-Weiße ist so ausdrucksstark und die Dame so schön. Ihr Armschwung kommt auf der Vorderseite so wunderbar zur Geltung. Wofür Du Dich wohl entscheidest………?
    Hab‘ noch einen schönen Abend und starte gut in die neue Woche. LG Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Petra, ich tendiere auch zur Vorderseite. Ich habe die Dame auf einem Schwemmholz aus Kroatien gespickt, da macht sie sich gut. Heute mache ich mich wieder auf die Suche. Es wird schon klappen. Vielleicht mit einer anderen Künstlerin zusammen… Mal schauen. Liebe Grüße Maria

      Gefällt mir

  12. Da war viel Lähmendes für Dich in der vergangenen Zeit, da ist es schwer, Künstlerisches fließen zu lassen. Und es bewahrheitet sich immer wieder, irgendwo öffnet sich eine Tür, wenn woanders eine Tür zugeht. Auch wenn das Aufstehen so viel Kraft kostet, schätze Dich glücklich, so ein gutes Umfeld zu haben.
    Jetzt genieße erstmal Dein Meditationswochenende. Liebe Grüße Petra.

    Gefällt mir

  13. Dein heutiger Post: einfach w u n d e r s c h ö n.
    Gutes Gelingen für den Umzug wünsche ich Dir und gutes Ankommen in der neuen Umgebung.
    Ganz liebe Grüße, Petra

    Gefällt mir

    1. Danke liebe Petra, es freut mich, das Dir meine „Pilzkolonne“ gefällt. Das Holzstück habe ich vor Wochen hier im Thielenbrucher Wald gefunden und fast vergessen. Jetzt beim Räumen kam es zutage und da musste ich einfach zwischendurch alles ruhen lassen und mich dieser Arbeit widmen.
      Danke für deine Wünsche. Geht’s dir gut? Bleib gesund, Maria

      Gefällt mir

  14. Mir geht’s gut, liebe Maria. Ich komme mit den Einschränkungen gut zurecht, der alltägliche „Zirkus“ fehlt mir kaum und ich kann auch gut mit mir alleine sein. Von daher für mich keine große Umstellung. Meine Befürchtung, trotz aller gegenteiliger Hoffnungen ist, dass das Höher, Schneller, Weiter, noch schnell genug wieder einsetzt.
    Außerdem kommt im September unser erstes Enkelkind zur Welt und die Vorfreude ist riesengroß!!! Welch‘ ein Geschenk. Die Hauptsache ist, alle bleiben gesund. Was soll man sich da über andere Dinge aufregen…….
    Pass‘ auch Du gut auf Dich auf, Petra

    Gefällt mir

    1. Ach, das freut mich alles zu hören. Da bin ich ganz bei dir. Mir reicht meine kleine Dellbrückwelt voll und ganz. Und auch ich befürchte, dass es danach weitergeht wie bisher. Ich selektiere, was ist mir wichtig, was nicht und werfe viel weg. Dieser Umzug ist ein äußerlicher, aber auch innerlicher Aufräumprozess. Ein Loslassen. Nur mit dem Schlaf will es nicht so richtig klappen. Freu dich auf das Enkelkind. Da beneide ich dich ein bisschen, bei meinem Sohn will es nicht so recht klappen. Er heiratet im Juli. Das wäre dann das I-Tüpfelchen. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute. Liebe Grüße

      Gefällt mir

      1. Ja, es gibt sie noch, liebe Maria. Vor zwei Tagen eine Blaumeise bei uns auf dem Balkon und in unserem kleinen Garten immer wieder mal. Aber, auch wir haben beobachtet, dass ihre Anzahl weniger geworden ist. Ich hoffe sehr, dass sie durch dieses Virus nicht zu stark dezimiert werden. Die kleinen Gefiederten zu beobachten und ihnen zuzuhören ist so ein Geschenk der Natur und man kann so herrlich dabei abschalten.
        Ich hoffe, es geht Dir gut und, dass Du Deinen Umzug gut bewältigt hast! Die Figur, die auf Deiner wunderschönen, blauen Bank steht, ist ja so traumhaft. Ist sie auch ein Ergebnis Deines kreativen Tuns?
        Ich lasse Dir einen lieben Gruß da und weiterhin alles Gute. Petra

        Gefällt mir

  15. LIebe Petra, nein den „Kopf“ habe ich vor vielen Jahren von einer Künstlerin auf dem Weihnachtsmarkt am Stadtgarten gekauft. Ich mag ihn sehr und auf der blauen Bank macht er sich gut, nicht wahr? Wir sind noch immer nicht umgezogen. Aber wir denken Anfang Juni sollte alles über die Bühne gehen. Die Handwerker sind fleißig. Schön, das es wohl doch noch Blaumeisen gibt. Mich beunruhigen diese Nachrichten aus der Natur. Im neuen Garten werden wir alles tun, den Tieren ein Überleben zu ermöglichen. Es müsste nur wiedermal regnen.
    Bleib du gesund. Liebe Grüße, Maria

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Maria, ich bin mehr oder weniger zufällig auf Dich gestoßen. Es scheinen sich in Dellbrück mehrere Menschen angesiedelt zu haben, die ich früher gut kannte.
      Du machst sehr schöne Sachen mit dem Papier. Mich hat es in den Norden verschlagen. Herzliche Grüße Marion (mit der Du früher um die Agneskirche und durchs Viertel an der MuHo gezogen bist).

      Gefällt mir

      1. Na, das ist ja eine Überraschung. Ich freue mich, von dir zu hören. Ja, Dellbrück ist wunderbar. Ganz nahe am Wald und doch mit der Bahn in zwanzig Minuten mittendrin. (Nur momentan zieht es mich nicht dorthin) zwischendurch habe ich mit meinem Mann siebzehn Jahre in Gummersbach gewohnt. Da habe ich mich aber nie ganz heimisch gefühlt. Jetzt ist alles gut so, wie es ist. Liebe Grüße Maria

        Gefällt mir

  16. 4 feine Seelenbilder präsentierst Du da heute!!! Mich hat das Klopfen der Regentropfen so glücklich gemacht, keine Musik in diesem Moment hätte schöner sein können. Der Garten benötigt das Wasser so dringend….
    Ich hoffe, Du/Ihr habt den Umzug jetzt gut bewältigt und, dass sich im neuen Zuhause ein bisschen sowas wie ein Gefühl des Ankommens einstellt. Es sind immer so zwiespältige Gefühle die solche Einschnitte im Leben hervorrufen. Du wirst diese sicherlich auch in Deine Kunstwerke mit einweben.
    Ich wünsche Dir einen schönen Juli – war da nicht auch bei Dir noch ein schönes Ereignis? – und viel Glück und Freude im neuen Zuhause.
    Liebe Grüße Petra

    Gefällt mir

  17. Da sagst du was, so ein Umzug ist nicht mal eben so bewältigt, auch wenn wir es so gut angetroffen haben. Manchmal tun sich dunkle Löcher auf… trotz alledem und alledem. Aber ich bin wild entschlossen, zuversichtlich zu bleiben. Danke für deine Worte. Vielleicht hast du Lust, Dir die kommende Ausstellung in der Kulturkirche in Buchforst anzusehen. Kannst ja mal googeln. Liebe Grüße, Marie

    Gefällt mir

  18. Liebe Marie, auf so überraschende Weise habe ich zu Dir gefunden und wenn ich innere Ruhe brauche, werde ich mich in Deine Kunstwerke und Gedanken versenken. Ich wünsche Dir eine kreative Adventszeit und es grüßt Dich herzlich Karin vom Dach in Hanau

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s